Umweltschutz

Einleitung

Die Umweltschutzfragen sind eine der Prioritäten der Górnośląskie Towarzystwo Lotnicze SA, die den Internationalen Flughafen „Katowice” in Pyrzowice verwaltet.

Die GTL SA beschränkt sich aber nicht nur auf die gesetzlich erforderlichen Umweltschutzmaßnahmen, sondern strebt nach der Spitzenposition im Bereich Umweltschutz durch den Aufbau ihres Images und Rufes unter den Mitarbeitern und potentiellen Kunden als eine umweltfreundliche Firma.

Die Gesellschaft hat das Integrierte Umweltmanagementsystem, davon insbesondere die Umweltnorm ISO 14001, implementiert. Auch die geplanten Investitionsvorhaben auf dem Flugplatzgelände sehen den Einsatz von Niedrigemissionstechnologien im Einklang mit den besten verfügbaren Techniken (Best Available Techniques) vor.

Ressourcenschutz

Die Gesellschaft hat in den vorigen Jahren die Zentralheizungstechnik geändert, indem die Objekte nicht mehr mit Heizöl und Kohle, sondern mit einem hochmethanhaltigen Erdgas versorgt sind.

Bei der Errichtung von neuen Objekten sind zusätzlich Solarkollektoren als Ergänzung zu der Zentralheizung im Einsatz.

Seit 2014 dauert der sukzessive Austausch der Heizkessel gegen neue Hochleistungskesselanlagen mit Wärmetauschern.

Einschränkung des Stromverbrauchs

Die Gesellschaft tauscht kontinuierlich die konventionellen Lichtquellen gegen LED-Beleuchtungssysteme. Bei neuen Investitionen und Objekten ist ein niedriger Stromverbrauch wesentlicher Entscheidungsfaktor.

Schutz von Wasserressourcen

Auf dem Flughafen ist der flughafeninterne Rettungs- und Löschungsdienst rund um die Uhr einsatzbereit. Dessen Kräfte absolvieren regelmäßige Schulungen in den besten Schulungszentren weltweit und verfügen über die besten Geräte zur sofortigen Absicherung etwaiger Leckstellen.

An allen Wasserabläufen aus befestigten Flugplatzflächen wurden Vorreinigungssysteme für Regenwasser, um die Wasserspeicher vor Verunreinigungen zu schützen, installiert.

Es wurden sieben Wasserspeicher mit Strömungsregelung zum Schutz der Speicher vor Beschädigung, Verunreinigung und Verschlammung errichtet.
Der Zustand des in die oberirdischen Wasserspeicher abgeleiteten Wassers und die Qualität des Sickerwassers wird regelmäßig untersucht und die Prüfergebnisse werden an die zuständigen Aufsichtsbehörden weitergeleitet.

Der Flughafen verfügt über einen der Enteisung dedizierten Abstellplatz, wo das Enteisungswasser von dem Regen- und Tauwasser getrennt wird. Das bei der Enteisung anfallende Abwasser kann je nach seinem Verschmutzungsgrad und -gehalt entsprechend bewirtschaftet werden.

Lärmschutz

Gemäß Art. 175 des Gesetzes Umweltrecht werden seit 2014 in der Nähe des Internationalen Flughafens „Katowice” in Pyrzowice die Lärmemissionen aus dem Flugbetrieb ständig überwacht. Aus diesen Prüfungen werden regelmäßig Berichte die Umweltschutzbehörden erstattet.
Im Zusammenhang mit der beschränkten Bevölkerungsaussetzung auf die übernormativen Lärmemissionen aus dem Flugverkehr wurde mit dem Beschluss Nr. IV/53/12/2014 vom 25. August 2014 des Schlesischen Landtags der begrenzte Betriebsbereich des Internationalen Flughafens „Katowice” in Pyrzowice etabliert. Dieser Bereich ist eine verwaltungsrechtlich zugelassene Umweltschutzmaßnahme, die die Errichtung von bestimmten öffentlichen Bauten, für die aufgrund ihrer Eigenart keine Beschränkungen in Bezug auf die übernormative Auswirkung auf das Grundstücks eines Bauherrn möglich ist, erlaubt.

Abfallwirtschaft

Der Internationale Flughafen „Katowice” in Pyrzowice betreibt eine nachhaltige Abfallwirtschaft gemäß dem Beschluss der Gemeinde Ożarowice und aufgrund der Zulassung für die Erzeugung von gefährlichen und anderweitigen Abfällen.
Alle Abfallklassen auf dem Flugplatzgelände werden getrennt gesammelt und anschließend den zugelassenen Entsorgungsunternehmen, die über Wiederverwertungsanlagen zur endgültigen Beseitigung dieser Abfallklassen verfügen, zugeführt.