Auf Grund des Umbaus und der Erweiterung des Passagierterminals B wurden alle Eingänge zum Objekt vom Parkplatz geschlossen.Der Zugang zum Passagierterminal B ist jetzt nur über das daneben befindliche Passagierterminal A möglich.

Vor dem Terminal B wurde das Sozialtrakt und Ausrüstung für die Baustelle platziert und folglich können 120 Parkstellen nicht benutzt werden. Als Ersatz für die während der Erweiterung geschlossene Parkstellen vor dem Terminal B wurden 660 Parkstellen im neuen, westlichen Teil des P1-Parkplatzes zur Verfügung gestellt.

Es traten auch wesentliche Änderungen im Inneren des Terminals B auf. Im Objekt wurden gastronomische Betriebe, sowie die Aussichtsterrasse geschlossen.

In dieser Etappe des Vorhabens werden keine größeren Änderungen im Erdgeschoß der öffentlich zugänglichen Halle geplant. Gemäß der Terminplanung sollen dort bis zum August 2020 alle Abfertigungsschalter und der Bereich der Sicherheitskontrolle funktionieren.

Bitte entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.

Dank dem Umbau und der Erweiterung des Passagierterminals B:

  • Wird die Objektfläche um 40% - auf 17,2 Tsd. qm vergrößert.
  • Die Bereiche vom Check-In und Gepäckaufgabe und der Sicherheitskontrolle werden durch die Etagen geteilt.
  • Die Anzahl der Abfertigungsschalter wird von 18 auf 28 erhöht
  • Die Anzahl der Stellen der Sicherheitskontrolle wird von 6 auf 8 erhöht
  • Es werden drei externe Treppenhäuser errichtet, die mit dem Terminal über Brücken verbunden werden, wodurch die Anzahl der Boarding-Gates von 10 auf 16 erhöht wird.
  • Die Leistung des Passagierterminals B wird von 2 auf 4 Millionen Passagiere pro Jahr erhöht.

Der Generalunternehmer ist die Firma „Promus Ruda Śląska” Sp. z o.o. Der Investitionswert beläuft sich auf 77,4 Mio. Zloty Netto. Der Abschluss des Vorhabens ist spätestens für das Ende der ersten Hälfte 2021 geplant.