Silesia Airport

Das Magazin des Internationalen Flughafens Kattowitz

Silesia Airport
Nr. 59

(5)/2015

Lesen >

Ausgabenarchiv >

Aktuelles

2012-07-20Eröffnung der technischen Basis in Katowice Airport

Am Donnerstag, den 19. Juli 2012 wurde die technische Basis der Luftschiffe am Internationalen Flughafen Katowice in Pyrzowice offiziell eröffnet. Sie befindet sich im neuen technischen Hangar, der von der Oberschlesischen Fluggesellschaft AG gebaut wurde, die den Flughafen in Pyrzowice verwaltet. Der Hangar in Katowice ist zur Zeit das modernste Objekt dieses Typs in Polen. Für die technische Bedienung der Flugzeuge wird eine der größten Firmen der Flugschiffsbedienung im Inland sorgen - LineTech Aircraft Maintenance.

Der Hangar mit der Kubatur von 106 350 Kubikmetern und der Nutzfläche von 7 912 Quadratmetern wurde in 60 Wochen erbaut. Sein Bau kostete 22,5 Mio. Zloty. Im Hangar können gleichzeitig zwei Flugzeuge bis Code C, z.B. Airbus A320/Boeing 737 überholt werden. Die Investition wurde von den Firmen Polimex - Mostostal SA und CoiferImpex Srl realisiert.

Parallel zum Bau des Hangars ist davor ein Abstellplatz für drei Flugzeuge der Code C, z.B. Boeing 737/Airbus A320 oder für zwei Flugzeuge der Code D, z.B. Boeing 757 mit der Fläche von 22.196 Quadratmetern entstanden. Der Abstellplatz vor dem Hangar ist einer der Bestandteile der größten Investition in der Geschichte des Flughafens in Pyrzowice, die den Ausbau des Abstellplatzes Nr. 1 und die Modernisierung der Rollbahnen E1, E2 und D umfasst. Die Investition wird von der Firma Max Bögl im Rahmen des Operationellen EU-Programms Infrastruktur und Umwelt im Rahmen des Programms "Flughafen in Katowice - Ausbau und Modernisierung der Flughafeninfrastruktur" realisiert.

Die Bauinvestition des neuen Hangars befindet sich auf der Liste der Individuellen Projekte für das Operationelle Programm Infrastruktur und Umwelt für die Jahre 2007 - 2013 unter dem Namen "Ausbau der Infrastruktur zwecks der Erhöhung der operativen Möglichkeiten des Internationalen Flughafens in Katowice". Die Mitfinanzierung von der Europäischen Union ist auf 50% des Gesamtwertes der Investition geplant.

Mit der Fertigstellung des neuen Hangars verfügt Katowice Airport über die beste Infrastruktur für die Flugzeugbedienung unter den regionalen Flughäfen in Polen. In den Hangars (es gibt zur Zeit zwei) können gleichzeitig vier Maschinen der Code C (z.B. Boeing 737/Airbus A320) gewartet und überholt werden.

LineTech Aircraft Maintenance - die Firma, die sich mit der Bedienung der Maschinen im neuen Hangar befasst, gehört zu den größten Firmen dieses Typs in Polen. Ihr Dienstleistungsangebot umfasst u.a. Vorstartwartung PFI, Bereitstellung der Maschinen zum Aufenthalt und Start der Maschine, Inspektionen: Daily, Weekly, Routine, A, Berichte, Behebung von Mängeln und Störungen, Bedienung "On-Request", Anlassung und Proben von Motoren, Boroskopie und Ingenieurunterstützung für die Bedienungen, die von anderen Organisationen durchgeführt werden, darunter technische Abnahmen. Diese Leistungen betreffen folgende Luftschiffstypen: Boeing 737-300/400/500/600/700/800/900 mit den Motoren CFM56-7 und CFM56-3, Airbus A318/A319/A320/A321 mit den Motoren CFM56-5 und AE V2500, Embraer ERJ 135/145 170
und 190 und ATR 42/200/300/400/500 und ATR72/100/200 mit den Motoren PWC PW 120. Zu den Stammkunden der LineTech gehören u.a. folgende Fluglinien: EnterAir, EuroLOT, AirCairo, Aerosvit,, EgyptAir, Air Arabia, Thomas Cook, AerLingus sowie Augsburg Airways und OLT Jetair.

Wir laden Sie zur Ansicht der Fotos von der Eröffnung der technischen Basis in Katowice Airport ein. Die Stars der Veranstaltung waren: Patrycja Markowska und Freunde, Tanzgruppe VOLT und der Geiger MagnetiG.

Kontakt

Haben Sie eine Frage? Möchten Sie mehr Informationen über den Flughafen bekommen?

Schreiben Sie an uns

Międzynarodowy Port Lotniczy Katowice
(Internationaler Flughafen Kattowitz)

ul. Wolności 90
42-625 Ożarowice

Tel: +48 32 39 27 200
Fax: +48 32 39 27 376

Sekretariat: +48 32 39 27 202

Katowice Airport

2009 | alle Rechte vorbehalten

Projekt: netizens